Skip to main content

Theater «Galgevögu»
Die Entstehung des Theaterstücks

Immer weiter zog mich mein Interesse durch Nachfragen und -forschen zurück in die Geschichte des oberen Galgenfeldes, dem heutigen Spielort, der mir dabei zunehmend seine Zwiespältigkeit offenbarte. Der Schlusspunkt meiner Reise in die Vergangenheit wurde der 28.August 1653: Dies war der Tag, als der sog. «Bauernkönig» Niklaus Leuenberger auf dieser bernischen Richtstätte zur Abschreckung der aufständischen Landbevölkerung und ihrer städtischen Sympathisanten öffentlich geköpft, gehängt und gevierteilt worden ist.

Für das Stück wurde mir aus all diesen Erkenntnissen deutlich, dass unser Jubilar, d.h. unser Quartier, nur dann in einem einigermassen hellen Licht erstrahlen kann, wenn es durch diese Vorgeschichte kontrastiert wird. Und das eigentliche Thema des Stücks war damit auch gesetzt: Die Unmöglichkeit von Gerechtigkeit angesichts ungleich langer Spiesse!

Heinz Hubacher